Montag, 15. April 2013

Begegnungen...

...oder: Augen-Blicke


Entdeckt ihr etwas?


Ja, es liegt Schnee.

Das meine ich nicht.

Inzwischen ist er geschmolzen.


Ich denke da an etwas,

dass wir im Sommer nicht zu sehen bekommen werden.


Zumindest nicht hier bei uns.


Fast schon schade, um den Winter.... .


Bevor ich mich unbeliebt mache, schaut lieber.

Erst in die Ferne, dann ganz nah....




Das nächste Bild müsst Ihr Euch ,

das ist ganz wichtig,

akustisch untermalt vorstellen.

Das Bild ist quasi nur ein Indiz für das, was uns nachts so dann und wann ereilt.

Und nicht etwa langsamer, gemächlicher - dort im Schnee.

Oh, nein!!

Laut, polternd, in unglaublich rasantem Tempo.

Na, Ideen, wer da des nachts über unseren Köpfen 

Jagdball spielt?




Genau.
Ein Marder.
Könnt Ihr mir glauben.

Hab ihn gesehen.
Inflagranti erwischt sozusagen.
Oder er mich.
Je nach Sichtweise.
Er stand vor mir.
Oben, vor dem Fenster.
In der Dachrinne.

Ja, vor dem Fenster!!
Glücklicherweise war die Scheibe dazwischen.

Was tun?
Vertreiben durch lautes Gepolter!

Also, zaghaft und leise ans Fenster gepocht.
Na ja, mehr gepöchelt.
Hatte Sorge, er plumpst von der Dachrinne, der arme Kerl.

Dann schauten wir uns in die Augen.
Habe scheinbar unheimlich viel Eindruck gemacht auf ihn.
Obwohl, ich glaube ja, dass es eine sie war.

Marderchen abgedreht und wieder mit Gepolter abgedampft.
Das war es.

Oder?

Nein, 3 Stunden später beehrte uns das possierliche Tierchen erneut.


Dachfotos , zweiter Teil....




Was lernen wir daraus?

Was ich schon wusste: ich bin ein Tierfreund.

Das ahnte ich nicht: Marder sehen von Weitem dank ihres Puschelschwänzchens einem Eichhörnchen sehr ähnlich! Wirklich wahr.
Der kleine Kater hat das wohl auch gedacht, als er mich aufgeregt rief.

Was sich bestätigt hat: Vorsichtige Aktionen helfen!
Zumindest dem Marder, der ja nun wirklich nicht vom Dach fiel.
Helfen diese auch mir?
Nun ja...eigentlich nicht. Aber ich habe wenigstens eine reine Weste. :-)

Dort oben 'auf des Daches Spitze' also lief der 'Eichhörnchen-Marder' entlang.
Aus der Ferne zu sehen... .

Kleiner Tipp: Das Gebäude kennt ihr schon ein wenig :-) .


























Fotos mit Schnee: Ende!

Warum überhaupt mit dem weißen Zuckerguss: es kam immer etwas dazwischen, und ich wollte Euch doch von der Geschichte berichten!

Was gibt es über das Gebäude noch zu sagen: eine andere Perspektive, andere Einstellungen hat es heute gegeben. Und es handelt sich um.............ne, ne - das ist eine andere Geschichte... :-) .

Ich wünsche Euch Sonne, blauen Himmel, Frühlingsduft, Freude!





Herzliche Grüße


Eure Trix






Kommentare:

  1. Oh Trix,

    wie habe ich den Winter vermisst. So schön, wie der Schnee auf dem Dach liegt. Wundervoll.
    Ich werde gleich die dicke Wollmütze rausholen und zum Schlitten fahren gehen.
    (So, das war der eine Teil von mir - nun kommt der andere zum Vorschein).
    Ich lieeeeebe den Sommer und freuuuue mich tierisch auf ihn. FlipFlops an den Füßen, Eis in der Hand und mein Sonnenhut auf dem Kopf.
    Das bin ich.

    Vielen Dank für die Bilder - geb es den Schnee nicht, dann hättest Du die Spuren vom Marder nie entdeckt und er hätte vielleicht auch Dich nicht entdeckt.
    Sind pussierliche Tierchen - können aber ganz schön stinken (und sich an meinem Auto vergehen).

    Also vielen Dank für diese Bilder und für das süße Herz am Schluß.
    Eine supertolle Woche wünscht Dir

    Deine Bluemchenmama

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Trix,

    Marder sind hübsche Kerlchen, das ist so, aber sie sind, wenn sie hungrig sind, blutrünstig! Drei Gänse, 15 Hühner und 1 Hahn hat er auf dem Gewissen in diesem Winter! Auf diesem riesen Hof, in dem Du wohnst, hat er Platz satt. Da wird er irgendwo sein Quartierchen haben. Wenn er Euch in Ruhe läßt, dann kann die Beziehung ja gut gehen ;o)
    Ich hoffe für Euch, der Schnee ist weg und Ihr konntet einen herrlich sonnigen Tag, wie der Rest der Welt, gestern erleben!
    Einen guten Start in die neue Woche. Liebe Grüße, Elke

    PS: Da unser Zahnbürstenhalter Einstecklöcher hat, kennt jeder sein Fach!

    AntwortenLöschen
  3. na,liebe Trix da hast du ja was erlebt! Ich hab in meinem ganzen Leben noch
    keinen Marder gesehen. Aber wir müssen vor kurzem einen im Auto gehabt haben er hat nämlich ein Kabel angeknabbert. Grrrrrrrrrr
    Unser ältester Sohn lebt in Berlin und der hatte letzten Sommer eine Fledermaus
    in seinem Schlafzimmer. Er ist Nachts wach geworden und hat über seinem bett einen Schatten gesehen. Also ich würde mir bei sowas vor Angst in die Hosen machen. Er hat sie mit einem Papierkorb gefangen und wieder nach draußen befördert.
    Liebe Grüße und einen schönen Wochenanfang, Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe auch noch nie einen Marder in freier Wildbahn gesehen. Aber am Auto war mal einer...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Trix!
    So ein "Obermieter" haben wir auch! Meiner hat mich mitten in der Nacht aus dem Bett geholt, weil er AN meinem Fenster hoch wollte und nicht weiterkam, weil die Scheibe so glatt war! Und wie bei Dir, schauten wir uns an, als ich das Rollo hochzog und beide erschraken wir! Ich hüpfte ein Schritt zurück und er hüpfte zurück auf den Rasen! Unser Dachboden ist nämlich nicht ausgebaut und da oben unter dem Reetdach kann man ja sooooo herrlichen rumtoben! Ich habe übrigens im frischen Reet ein Eingangsloch entdeckt! Das kann ja heiter werden (polter)!

    Dein Herz ist übrigens herzallerliebst!

    Ich freue mich schon, wieder von Dir zu hören!

    Liebe Grüße
    Deine Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Einen Marder in Natura sehen! Find ich klasse, solange er/sie nichts anstellt! Vielleicht schaffst du ja auch mal ein Foto von ihr - wenn sie in die Kamera lacht! ***gg*** Danke für die tolle Geschichte und die Bilder dazu!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  7. Oh... Marder sind mein absoluter Alptraum. Wir hatten auch mal einen irgendwo im Zwischenboden unseres alten Hauses. Er beging den Fehler, draußen herumzulaufen - und da haben ihn unser Kampfkatzer und Jack-Russel-Emmi erlegt. Unglaublich, aber das haben sie wirklich getan - top Jagd-Team, die beiden. Puh. *stirnwisch*

    Die Viecher sind mir nicht geheuer, sie fressen Kabel an und haben schon mehr als einen Brand dadurch gelegt.
    Der alte Hof von Bekannten geht auf ihre Rechnung... war nicht schön.
    Ich bin jedenfalls froh, wenn ich sie HIER NICHT sehe.

    Nicht-marderfreundliche Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  8. Ein Marder, wie süß und schrecklich zugleich. Ich hoffe er wohnt nicht bei Euch!
    Wann wird denn das geheime Gebäude mal gelüftet?????
    Bin so sch...ß neugierig !
    Ganz liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Trix,
    wie immer schreibst du mit Spannungsbogen und ich finde das süß! Schnee hin oder her, so eine Geschichte vom (marder)einblick darf natürlich nicht fehlen :-)
    Ich wünsche dir eine schöne Woche und schicke dir viele liebe Grüße Naddel

    AntwortenLöschen
  10. hallo Trix.
    Die Geschichte ist schön aber bloß kein Winter mehr.HIhi
    der war einfach zu lang und zu kald.
    So freuen wir uns über das schöne WEtter.
    Schöne FRühlingswoche noch und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Trix,
    oh, ich glaube, da hätte ich mich aber sehr erschrocken, abder ihr habt aber auch ein Paradies für so einen kleinen Kerl, nicht wahr?
    Ich wünsche dir eine schöne Woche...
    Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Hoffentlich zieht der Mader nicht direkt über Euch ein. Meine Kollegin hat einen als Übermieter. Er ist der (Alb)traum ihrer schlaflosen Nächte.

    LG Grace www.zeit-fuer-dich.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Trix!
    Schön, dass du den Weg zu mir gefunden hast! Herzlich Willkommen!
    Du hast es hier aber auch schön, und süße (Haus)Tiere hast du, einen Dachbewohner haben wir auch, kenne ihn aber leider nicht persönlich.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. wir haben einen? am gartenhäuschen. dort darf er ungestört rumpoltern. über mir in der nacht möchte ihn aber bestimmt nicht haben, so süß sie auch sind. ganz schön laute nachtgesellen. lg, éva

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Trix,

    was für eine tierische Geschichte. Toll hast Du sie mit den schönen Bildern untermalt. Wir hatten auch mal einen Untermieter in unserem Carpot. Tari geht immer mal nachschauen ob da oben noch jemand wohnt. Seit dem wir uns auch in die Augen geschaut haben, habe ich ihn nicht mehr gesehen, wahrscheinlich hat er sich erschreckt als er mein Gesicht erblickt hat. Einen wunderbaren Ausblick habt Ihr da.

    Viele liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Trix,
    hab vielen Dank für Deine lieben Worte. Irgendwer hat mir mal gesagt, man bekommt vom Leben immer nur so viel aufgebrummt, wie man auch ertragen kann. Offensichtlich kann ich wohl ne Menge ertragen. Aber ich hab ja unser Rübchen und das zaubert mir mit jedem fröhlichen Lachen die meisten Sorgen fort.
    Deinen Blog finde ich übrigens ganz bezaubernd und den letzten Post insbesondere. Daher hab ich mich gleich mal als regelmäßigen Leser eingetragen, so dass ich auch ja nix verpasse. Meist komme ich zwar nur mal so zwischendurch zum Lesen und eher weniger zum Bloggen oder Kommentieren, aber ich hoffe, dass ändert sich auch noch.
    Ganz liebe Grüße von Bonnie

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Trix,

    Ich bin gerade über deinen Blog gestolpert....und weil es mir bei Dir so gut gefällt, folge ich Dir ab jetzt....freu mich auf weitere Posts von dir...

    Liebste Grüße

    Isa

    http://shabbychic-und-co.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Trix,
    ach ja die Marder, damit hatte ich auch schon meine helle Freude "gg". Paarmal wurde mir der Schlauch für die Wasseranlage durchgeknabbert, weils ja unter der Motorhaube ach so schön warm ist. Aber Gott sei Dank war es nur diese Leitung und nicht irgendein Bremskabel o.ä.
    Danke für den lieben Kommentar bei mir. Habe Dich gleich verlinkt. Nochmals - noch einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Trix,
    herzlichen Dank, für deinen oberlieben Kommentar, der mich sehr gefreut hat ;o)!Einen Marder bin ich ehrlich gesagt noch nie persönlich begegnet,würde ich aber toll finden ;o)!Dein Ausblick ist ja ein Traum ;o)!!!Ich dachte spontan an "Aschenbrödel", irgendwie ;o)...Herzlichen Dank für diesen wundervollen Ausflug und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  20. 1000 Dank, für deine zauberhaften Zeilen, liebe Trix, ich kann die Komplimente nur zurückgeben..........schön hast du´s hier!!! Hab´ sehr geschmunzelt über euren Eichhörnchen-Marder ;)! Wir hatten mal einen im Gartenhaus (den ganzen Winter über), das war schrecklich, ich mag gar nicht daran denken, was er alles hinterlassen hat :((. Es war viel Arbeit das alles wieder in Ordnung zu bringen und an dem Geruch hatten wir noch lange unsere "Freude".........aber sonst sind sie ja possierliche Tierchen ;)!

    Herrliche Frühlingstage und ganz liebe Grüße, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über liebe Nachrichten! Herzlichen Dank!